80-Jähriges Kirchenjubiläum

Die Kirche in Kleinsanktnikolaus feiert am 25.09.2018 ihr 80-Jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass unternahm die HOG-Kleinsanktnikolaus im Mai 2018 eine Jübiläumsfahrt nach Rumänien. Der Vorstandvorsitzende Herr Franz Wesser, beschreibt uns wie diese sehr emotionale Reise verlaufen ist.

Jubiläumsfahrt vom 24.-28. Mai 2018

Gruppenbild vor der Kirche

Anlässlich unseres 80 Jährigen Kirchenjubiläums am 25. September 2018 hat die HOG-Kleinsanktnikolaus eine Busreise nach Rumänien organisiert.

Mit 44 Landsleuten ging es am 24. Mai 2018 um 6:00 Uhr von Besigheim los, über Ingolstadt, Fröttmaning, bei München, Waldkraiburg, nach Neu-Arad Hotel President. Weil wir unterwegs etliche Staus hatten und in Ungarn mit Platzregen kämpfen mussten, sowie eine Stunde an der Ungarisch-Rumänischen Grenze warten mussten, sind wir erst um 1:00 Uhr in der Nacht, rumänische Zeit, im Hotel angelangt.
Die Zimmerverteilung lief recht flott und zur Begrüßung haben wir einen Rumänischen Schnaps (Tuica) zum Verkosten bekommen. Einige von uns haben den Schnaps länger verkostet und sind etwas später ins Bett gegangen.

Der Nächste Tag, der Freitag, war für alle Gäste frei, jeder konnte tun und lassen was er wollte, von besuch bei Freunden, Stadtbummel, Friedhofbesuch, usw.
Am gleichen Abend fand ein gemeinsames Abendessen mit Musik statt (Seara festive cu DJ). Die Gäste waren begeistert. Das Essen mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise mit Getränke Flatrate, auch Schnaps ist sehr gut bei den Gästen angekommen. Der Abend ging um 19:00 Uhr los und endete weit nach Mitternacht.
Wir hatten sehr, sehr viel zu erzählen!!!

Am Samstag um 10:00 Uhr hatten wir den Jubiläums-Gottesdienst in Kleinsanktnikolaus, zelebriert vom Herrn Pfarrer Dirschl. Der Gottesdienst war sehr emotional gestaltet. Spätestens nach dem Abschlusslied »Glocken der Heimat« waren alle Augen feucht.

Anschließend kam der nächste emotionale Höhepunkt, der Friedhofbesuch. Alle waren gespannt wie unser Heimatfriedhof aussieht. Unser Friedhofswärter, Herr Pribilean hatte ganze Arbeit geleistet, der Friedhof war sauber, die Bäume geweißt, zur Begeisterung von allen. Bevor wir ins Hotel fuhren, haben wir alle Gassen in Kleinsanktnikolaus mit dem Bus durchfahren, damit alle Gäste nochmal ihre ehemaligen Häuser wiedersehen konnten und den Erinnerungen freien Lauf lassen konnten.

Am Samstagnachmittag um 15:00 Uhr hatten wir eine Stadtrundfahrt in Arader mit Reiseleitung. Weil wir Gäste dabei hatten die schon 20-30 Jahre nicht mehr in Rumänien waren, ist die Stadtrundfahrt sehr gut angekommen. Am Samstagabend sind etliche von uns ins Arader Restaurant Euforia eingekehrt, zu einem guten Essen und ein paar Gläschen Bier. Mit dem Taxi konnten wir problemlos nach Arad gelangen. Kilometerpreis 2 Lei. Das macht ungefähr 2,50 € pro Fahrt und Taxi.

Am Sonntagmorgen fuhren wir nach Maria Radna um am Gottesdienst um 10:30 Uhr teilzunehmen. Anschließend haben sich unsere Gäste die renovierte Wallfahrtskirche näher angesehen.

Auf dem Weg zur Vinothek Balla Geza, in Paulisch, sind wir auf Einladung von Herrn Paul Weiss der auch in Paulisch ein Anwesen hat, auf einem Schnaps eingekehrt. Es war sehr schön bei Paul, alle Gäste haben sich sehr gefreut.

Um 14:30 Uhr sind wir bei der Vinothek Balla Geza angelangt. Zuerst wurde uns die Weinkelterei vorgestellt. Anschließend ging es in einem Weinkeller, zur Weinverkostung. Die Weinverkostung mit Essen bei der Vinothek Balla Geza in Paulisch wurde sehr gut angenommen. Der Wein war süffig und das Essen hervorragend. Viele Gäste haben Wein zum Mitnehmen bestellt. Den restlichen Abend haben wir auf der Hotel Terrasse genossen und bei Bier, Schnaps oder Wein von alten Zeiten gesprochen.

Am Montag den 28. Mai 2018 ging es nach dem Frühstück und Kofferverladung pünktlich 7:00 Uhr rumänische Zeit zurück Richtung Deutschland. Am Weg haben wir in der Nähe von Wien miteinander zu Mittag gegessen und danach trennten sich unsere Wege. Die ersten stiegen in Waldkraiburg aus, danach Fröttmaning, Ingolstadt und Besigheim.

Es war eine lange aber gelungene, lustige, lehrreiche und schöne Busfahrt, mit vielen schönen Erlebnissen in Rumänien, die bestimmt bleibenden Eindruck hinterlassen werden. Danke allen die dabei waren. Danke allen die für die Organisation gesorgt haben. Falls es gefallen hat, bitte weitersagen. Falls es einigen nicht so sehr gefallen hat, bitte nur mir sagen.

Im Namen der HOG-Kleinsanktnikolaus:
Franz Wesser

Jubiläumsfahrt 2018 Bilder